Karten können online unter dem Menüpunkt ‹Karten› auf unserer Homepage sowie telefonisch unter 05231-30 80 210 erworben werden.
Die Online-Bestellung ist ab Sonntag, 24. März 2019, um 10.00 Uhr freigeschaltet.
Bestellungen per E-Mail, Fax oder Post, die uns am 24. März 2019 ab 10.00 Uhr erreichen, werden systembedingt ab 16.00 Uhr bearbeitet.
Bestellungen, die vorher eingehen, werden nicht bearbeitet. Wir bitten um Verständnis.

 

COR Manufaktur

Samstag, 6. Juli 2019 - 17:00


COR Manufaktur − Nonenstraße 12 − 33378 Rheda-Wiedenbrück


Es lesen und konzertieren





Lesung


Thomas GsellaDie schönsten Gedichte aus 61 Jahren: zeitloser Tief- und Unsinn zu Pflanzen, Tieren und Menschen

Christian Maintz Liebe in Lokalen und Vom Knödel wollen wir singen




Konzert


Clair Obscur (Saxophonquartett)

Christian Biegai Quartet

Philip Glass Mishima




Pause





Lesung und Konzert


Annette Frier 

Meike Droste

Prosa und Lyrik von Robert Gernhardt

Clair Obscur (Saxophon Quartett)

Paul Hindemith Minimax- Repertorium für Militärorchester

Jean Françaix Petit Quatuor

Dmitri Schostakowitsch Suite für Jazzorchester Nr. 1




Eigentlich habe ich nichts gegen das Schreiben. Einige der bedeutendsten Dichter haben geschrieben.


Ein Abend für Robert Gernhardt

Das Familienunternehmen COR stellt seit über 60 Jahren hochwertige Polstermöbel her und produziert auch heute noch vor Ort in Rheda-­Wiedenbrück. Über die Fertigungsabläufe können die Besucherinnen und Besucher einen Eindruck gewinnen, wenn sie in der Pause vom Holzlager zur Fertigungshalle nahezu an der gesamten Produktion vorbeigehen.

Zum 50. Firmenjubiläum hat der Autor Robert Gernhardt COR zu Ehren einen Geburtstagstext geschrieben. Gernhardt war nicht nur einer der stilbewusstesten, sondern auch einer der komischsten deutschen Lyriker. Sein Witz war nie harmlos, sondern immer bissig und gegenwartsbezogen und seine Veröffentlichungen waren stets auch Kommentare zu den großen Fragen der Zeit. Die Schauspielerinnen Meike Droste und Annette Frier werden Gedichte und Prosatexte des Autors vorstellen.

Mit Thomas Gsella und Christian Maintz haben wir zwei Lyriker eingeladen, die Robert Gernhardt kannten und in seiner Tradition dichten. Gsella ist Preisträger des Robert Gernhardt Preises und war u. a. Chefredakteur der Satirezeitschrift Titanic. Sie war ein Publikationsorgan der Neuen Frankfurter Schule, die Gernhardt einst mitbegründet hatte. Der von Christian Maintz herausgegebene Gedichtband ‹Lieber Gott, Du bist der Boss, Amen. Dein Rhinozeros› wurde von Gernhardt einst in Die Zeit rezensiert und gilt heute als Klassiker des Genres.

Musikalisch wird Clair Obscur den Abend begleiten. Die Musikerinnen und Musiker sind seit 20 Jahren auf großen Festivals und internationalen Konzertpodien unterwegs und spielen in ganz eigenen Bearbeitungen Klaviermusik und Streichquartette. Mit Werken von Christian Biegai und Philip Glass wird das Saxophonquartett die Werkhallen von COR musikalisch auskundschaften. Die Auseinandersetzung mit Gegenwartskultur und Politik verbinden die Musikerinnen und Musiker mit der Musik Dmitri Schostakowitschs und Paul Hindemiths, genauso aber mit ihrem Humor. Auch die witzige direkte Musiksprache von Jean Françaix wird der Literatur des Abends wunderbar Antwort geben können.

 

Pause ca. 18.45 Uhr |  Ende ca. 21.45 Uhr

55 | 40 | 22 | Studentenkarte 15 €




unterstützt durch