Karten können online unter dem Menüpunkt ‹Karten› auf unserer Homepage sowie telefonisch unter 05231-30 80 210 erworben werden.
Die Online-Bestellung ist ab Sonntag, 24. März 2019, um 10.00 Uhr freigeschaltet.
Bestellungen per E-Mail, Fax oder Post, die uns am 24. März 2019 ab 10.00 Uhr erreichen, werden systembedingt ab 16.00 Uhr bearbeitet.
Bestellungen, die vorher eingehen, werden nicht bearbeitet. Wir bitten um Verständnis.

 

Gut Geissel - Lyriksession

Donnerstag, 20. Juni 2019 - 11:30


Gut Geissel − Brockstraße 16 − 33397 Rietberg


Es lesen und konzertieren





Lesungen und Konzerte


Esther Kinskyammernschlag u.a.

Elena Wolff liest und performt Bühnenpoesie

Volker Braun Handbibliothek der Unbehausten u. a.

Alex Dreppec Komische und ernste Lyrik

Matthias Politycki Sämtliche Gedichte 2017-1987

Wortart Ensemble (Vokalensemble)

Home Sweet Home – Lieder vom Kommen, Gehen und Bleiben

mit Texten von u. a. Rose Ausländer, Bertolt Brecht, Lily Brett, Hilde Domin und Adel Karasholi




Irgendwo auf dieser wundersam weiten Welt/schlägt dein Herz - auch für mich/Jetzt! Und jetzt!


Lyriksession

Das 1231 erstmals urkundlich erwähnte Gut Geissel liegt umgeben von einem Wäldchen weit ab von Straßen und anderen Gehöften. Der Schultenhof aus dem achtzehnten Jahrhundert, der Pferdestall, die Scheune und die umgebenden Wiesen werden zur Bühne für unsere Lyriksession. Die fünf von uns eingeladenen Lyrikerinnen und Lyriker repräsentieren die ganze Bandbreite der zeitgenössischen Dichtkunst. Wir freuen uns sehr, dass der 1939 in Dresden geborene Georg-Büchner-Preisträger Volker Braun seinen Gedichtband ‹Handbibliothek der Unbehausten› vorstellen wird, über den die Süddeutsche Zeitung schreibt: ‹Wirklich alles ist staunenswert gelungen, weil leicht, unangestrengt, wie es vielleicht nur die meisterliche Lässigkeit des Alters erlaubt.› Der weit gereiste Lyriker, Romancier und Essayist Matthias Politycki liest ‹Sämtliche Gedichte von 2017-1987›. Alex Dreppec wurde 2004 mit dem Wilhelm-Busch-Preis für satirische und humoristische Versdichtung ausgezeichnet und wird komische und ernste Gedichte vortragen. Mit der 25-jährigen Österreicherin Elena Wolff wird erstmalig eine Poetry-Slammerin bei ‹Wege durch das Land› auftreten. 2017 wurde sie Österreichische Vizemeisterin in dieser Spielart zwischen Performance und Dichtung. Die Autorin Esther Kinsky, die 2018 für ihr Buch ‹Hain: Geländeroman› den Preis der Leipziger Buchmesse und den Hermann-Hesse-Preis zugesprochen be­kam, erhält vom Literaturbüro Ost­westfalen-Lippe einen Schreibauftrag und wird den Text ‹ammernschlag› in einer Urlesung vorstellen. Die Autorinnen und Autoren werden sowohl gemeinsam als auch in Einzellesungen auftreten und bei der ‹Lyrik im Séparée› nur einer einzelnen Person ein Gedicht vortragen. Musikalisch wird der Tag von dem A-capella-Quartett Wortart Ensemble gestaltet, das im Spannungsfeld zwischen Musik und Sprache zuhause ist. Seit über zehn Jahren vertont die Gruppe Texte unterschiedlichster Autorinnen und Autoren und wurde dafür u. a. mit dem Initiativpreis Deutscher Sprache geehrt. Auf Gut Geissel treten sie mit ihrem Programm ‹Home Sweet Home – Lieder vom Kommen, Gehen und Bleiben› auf, in dem sie Lyrik unterschiedlicher Herkunft und verschiedener Generationen vertont haben. In ausgesuchten Lesungen werden sie außerdem einzelne Lyrikerinnen und Lyriker musikalisch begleiten.

 

Informationen zum detaillierten Veranstaltungsablauf sind im Tagesprogramm zu finden.

 

Pausen ca. 13.00 und 16.00 Uhr | Ende ca. 19.00 Uhr

40 | Studentenkarte 15 €




unterstützt durch

in Kooperation mit