Karten können online unter dem Menüpunkt ‹Karten› auf unserer Homepage sowie telefonisch unter 05231-30 80 210 erworben werden.
Die Online-Bestellung ist ab Sonntag, 24. März 2019, um 10.00 Uhr freigeschaltet.
Bestellungen per E-Mail, Fax oder Post, die uns am 24. März 2019 ab 10.00 Uhr erreichen, werden systembedingt ab 16.00 Uhr bearbeitet.
Bestellungen, die vorher eingehen, werden nicht bearbeitet. Wir bitten um Verständnis.

 

Annalisa Derossi

Annalisa Derossi wurde 1967 in Turin/Italien geboren und studierte dort Klavier und Tanz. Ihr Debüt als Balletttänzerin feierte sie am Teatro Nuovo Torino. Nach einer Fortbildung im zeitgenössischen Tanz am Pariser ‹Théatre contemporain de la danse› kam sie 1991 nach Berlin. Dort wirkte sie bis 1995 unter Leitung von Judith Kuckart und Jörg Aufenanger als Pianistin und Tänzerin beim ‹TanzTheater Skoronel› mit. In der Folge wurde sie als Gast in Arbeiten von Ruedi Häusermann an der Volksbühne Berlin, am Theater Basel, an der Bayerischen Staatsoper, vom HAU-Berlin und Burgtheater Wien verpflichtet. In ihrem Schaffen legte sie zunehmend einen Fokus auf interdisziplinäre Projekte, die Tanz, Performance, Komposition und Schauspiel verbinden. So entwickelte sie eigene Programme wie ‹Caro Piano – Tanzstück für einen Flügel› oder ‹Madame Piazzolla› sowie die theatralischen Liederabende ‹LiederWahnSinn› und ‹Der 3. Mann› mit dem Trio DerossiRyserZarro-Konzern. In dieser Spielzeit komponiert Annalisa Derossi u. a. für Judith Kuckarts Projekte ‹Heimaten› und ‹Du bist nicht ich›, sie ist zudem europaweit mit dem Tanzstück ‹Duo con Piano› zu erleben und probt derzeit für ‹Leonce und Lena› am Theater Basel in der Regie von Thom Luz.

Veranstaltungen

Schloss Wendlinghausen − 8. Juni 2019