Karten können online unter dem Menüpunkt ‹Karten› auf unserer Homepage sowie telefonisch unter 05231-30 80 210 erworben werden.
Die Online-Bestellung ist ab Sonntag, 24. März 2019, um 10.00 Uhr freigeschaltet.
Bestellungen per E-Mail, Fax oder Post, die uns am 24. März 2019 ab 10.00 Uhr erreichen, werden systembedingt ab 16.00 Uhr bearbeitet.
Bestellungen, die vorher eingehen, werden nicht bearbeitet. Wir bitten um Verständnis.

 

Dietmar Bär

Dietmar Bär ist eines der bekanntesten Gesichter der deutschen Film- und Fernsehenbranche. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Er war anschließend Mitglied im Ensemble des Schauspielhauses Bochum, an dem er auch von 2015 bis 2018 im Stück ‹Gift. Eine Ehegeschichte› mitwirkte. Seine erste Filmhauptrolle erhielt Bär 1984 im Film ‹Treffer›, seither ist er regelmäßig auf der Kinoleinwand zu sehen, so u. a. in ‹Was nicht passt, wird passend gemacht› oder in dem Jugendfilm ‹Vorstadtkrokodile 2›. Dank seiner außergewöhnlichen Stimme wirkt er außerdem in zahlreichen Hörbüchern mit und arbeitet als Synchronsprecher bei Filmen wie ‹Oh, wie schön ist Panama› oder ‹Pets› mit. Anfang der 90er Jahre stand Bär erstmalig mit dem Schauspieler Klaus J. Behrendt vor der Kamera, der Beginn einer gemeinsamen Laufbahn, die seit mittlerweile zwanzig Jahren in Form des Ermittlerduos Schenk und Ballauf im Kölner ‹Tatort› Früchte trägt. Für seine Rolle als ‹Tatort›-Ermittler Freddy Schenk erhielt Bär 2000 den Deutschen Fernsehpreis sowie 2011 den Sonderpreis der 1Live-Krone. Dietmar Bär gründete mit seinem Kollegen Klaus J. Behrendt 1998 den Verein ‹Tatort-Straßen der Welt e.V.›, der sich sowohl für Entwicklungs- und Kinderrechtsprojekte auf den Philippinen und in Swasiland als auch für Bildungsprojekte in Deutschland engagiert. 2015 wurde Bär für sein Engagement mit dem Landesverdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. 

Veranstaltungen

Rudolf-Oetker-Halle − 22. Juni 2019