Margarita Broich

Die erfolgreiche Schauspielerin und Fotografin Margarita Broich wurde 1960 in Neuwied in Rheinland-Pfalz geboren. Sie studierte von 1977 bis 1980 Fotodesign an der Fachhochschule Dortmund und arbeitete anschließend als Theaterfotografin am Schauspielhaus Bochum bis sie 1983 ein Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Berlin begann. Ihr erstes Engagement erhielt sie 1987 am Schauspielhaus Frankfurt am Main, es folgten Stationen u. a. am Deutschen Theater, am Schiller-Theater, am Maxim-Gorki-Theater, an der Volksbühne Berlin, dem Berliner Ensemble und bei den Salzburger Festspielen. Margarita Broich arbeitete u. a. mit den Regisseuren Einar Schleef, Heiner Müller, Robert Wilson, George Tabori und Christoph Schlingensief zusammen. Auch in Film und Fernsehen ist Margarita Broich regelmäßig zu erleben, so u. a. in ‹Effi Briest› (2006), ‹Der Vorleser› (2007), ‹Back in your arms› (2009), ‹Das Tagebuch der Anne Frank› (2015) und als Ermittlerin im Frankfurt-Tatort. Für die Nebenrolle der Hildegard Ellers in Oskar Roehlers Kinofilm ‹Quellen des Lebens› (2013) erhielt sie eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis, 2016 gewann sie den Hessischen Filmpreis als Beste Schauspielerin für die Tatorte ‹Wendehammer› und ‹Aufbruch›. Als Fotografin porträtiert sie häufig Schauspieler und Schauspielerinnen kurz nach der Vorstellung oder dem Dreh, ihre Aufnahmen wurden in mehreren Ausstellungen – darunter ‹Ende der Vorstellung› oder ‹Wenn der Vorhang fällt› – gezeigt.

Veranstaltungen

Ziegeleimuseum Lage − 28. Mai 2017

Ziegeleimuseum Lage − 28. Mai 2017