Karten können online unter dem Menüpunkt ‹Karten› auf unserer Homepage sowie telefonisch unter 05231-30 80 210 erworben werden.
Die Online-Bestellung ist ab Sonntag, 24. März 2019, um 10.00 Uhr freigeschaltet.
Bestellungen per E-Mail, Fax oder Post, die uns am 24. März 2019 ab 10.00 Uhr erreichen, werden systembedingt ab 16.00 Uhr bearbeitet.
Bestellungen, die vorher eingehen, werden nicht bearbeitet. Wir bitten um Verständnis.

 

LWL-Preußenmuseum Minden & Domschule

Sonntag, 12. Mai 2019 - 11:30


LWL-Preußenmuseum Minden − Simeonsplatz 12 − 32427 Minden


Es lesen und konzertieren





LWL-Preußenmuseum Minden





Lesung


Dietrich Hollinderbäumer

Levin Schücking/Ferdinand Freiligrath Das malerische und romantische Westphalen




Konzert


MAMI NOVA project (Piano und Vibraphon)

Norbert Stertz (Flügelhorn)

Wilhelm Friedrich Ernst Bach Sinfonia in G-Dur

Wilhelm Friedrich Ernst Bach Sinfonia in C-Dur




Pause und Stadtführung





Domschule Minden





Musikalische lesung


Daniela Holtz

MAMI NOVA project (Piano und Vibraphon)

Norbert Stertz (Flügelhorn)

Jenny, Effi, Franziska – Fontanes Frauen




Die Preußen in Minden und der Schritt vom Wege


Das Preußenmuseum in Minden ist in der 1829 erbauten Defensionskaserne beheimatet und wird 2019 mit neuer Dauerausstellung eröffnet. Es fungiert nicht nur als Museum, sondern auch als Zentrale des Netzwerks Preußen in Westfalen, in dem über 40 Museen, Denkmäler und Forschungseinrichtungen zusammengeschlossen sind. Nach dem Westfälischen Frieden 1648 wurde Minden wichtige preußische Verwaltungs-, Festungs- und Garnisonsstadt und sicherte die Provinz Westfalen gegen das Königreich Hannover ab. Ein Ort also, an dem Preußens Geschichte auflebt und verständlich wird und den wir zum Anlass nehmen, uns mit der Geschichte und der Kunst des Großstaates auseinanderzusetzen. Der Schauspieler Dietrich Hollinderbäumer wird aus Levin Schückings und Ferdinand Freiligraths ‹Das malerische und romantische Westphalen› lesen. An dem ehemals sehr populären Reiseführer durch das westfälisch-lippische Preußen war auch Annette von Droste-Hülshoff maßgeblich beteiligt. Wilhelm Friedrich Ernst Bach, ein Enkel Johann Sebastian Bachs und letzter professioneller Musiker der Bach-Dynastie, wurde 1782 mit 23 Jahren Musikdirektor in Minden. So, wie noch in der Frühklassik Musik oft unabhängig von den aufführenden Instrumenten komponiert wurde und in den unterschiedlichsten Besetzungen spielbar war, haben der Hornist Norbert Stertz und das Duo MAMI NOVA project Bachs Sinfonien in G- und C-Dur für Flügelhorn, Piano und Vibraphon arrangiert. Die Werke werden in einem völlig neuen Klanggewand zu hören sein, ohne dass eine einzige Note verändert wurde. Nach dem Konzert werden die Zuschauerinnen und Zuschauer in einer Führung, vorbei an den Zeugnissen preußischer Geschichte in Minden, zur Domschule ziehen. Hier wird die Schauspielerin Daniela Holtz in der musikalischen Lesung ‹Jenny, Effi, Franziska – Fontanes Frauen›  einige Frauenfiguren Theodor Fontanes vorstellen. Fontane, der als ‹Preußens Nationaldichter› gilt, hat sich, wie kaum ein Autor seiner Generation, für die Schicksale von Frauen interessiert und sie oft in den Mittelpunkt seiner Romane gestellt. Während die Männer sich mit den Ungerechtigkeiten der Welt arrangieren, ja sogar von ihnen profitieren, versuchen die Frauen sich dagegen aufzulehnen und wagen den ‹Schritt vom Wege›, wie es bei ‹Effi Briest› heißt. Die Lesung wird von MAMI NOVA project und Norbert Stertz musikalisch untermalt, interpretiert und weitergeführt, wofür sie sich genreübergreifend sowohl klassischen wie auch modernen und jazzigen Elementen bedienen.

 

Pausen ca. 13.00 Uhr und 15.30 Uhr Ende ca. 17.30 Uhr

55 | 40 | Studentenkarte 15 €




unterstützt durch