Berlin Counterpoint

Das Ensemble Berlin Counterpoint – Aaron Dan (Flöte), Heidi Mockert (Fagott), Zeynep Özsuca (Klavier), Sacha Rattle (Klarinette), Viola Wilmsen (Oboe) und Lionel Speciale (Horn) – lebt von seiner harmonischen Vielfalt, dem modernen Klang und seiner Experimentierfreude. 2007 lernten sich die sechs Musiker aus Rumänien, Deutschland, Slowenien, England, den USA und der Türkei in der deutschen Hauptstadt kennen. Seitdem steht ‹Berlin› im Ensemblenamen nicht nur für die Stadt, in der alles begann, sondern auch für den Ort, der den internationalen Instrumentalisten zeigte, dass Musik Grenzen auflösen und Sprachen vereinen kann. Über ihr Schaffen schrieb der Spiegel: ‹Counterpoint (Kontrapunkt) markiert im übertragenen Sinn eine wichtige Idee, die die sechs Mitglieder verbindet: Verschiedene kulturelle Backgrounds und Erfahrungen sollen sich ergänzen, eigenständige Melodien sich zu einem harmonischen Erlebnis verknüpfen.› Ihr stetig wachsendes Repertoire vereint die Musik vom Barock bis heute und umfasst neben Originalrepertoires auch Arrangements für Holzbläserquintett und Klavier, eigene Kompositionen sowie Auftragswerke. Mit ihren Stücken waren sie bei international renommierten Festivals wie dem Istanbul Festival oder beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast und spielten u. a. im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie sowie in der Sociedad Filarmonica de Bilbao. 2013 erhielten sie den Usedomer Musikpreis.

Veranstaltungen

Reitz Ventilatoren − 12. Mai 2018