Anna Thalbach

Bereits mit sechs Jahren gab Anna Thalbach, 1973 in Berlin geboren, ihr Spielfilmdebüt in ‹Engel aus Eisen› von Thomas Brasch. Neben zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen von namhaften Regisseuren u. a. David Cronenbergs ‹A Dangerous Method› sowie ‹Friedrich – Ein deutscher König›, in dem sie zusammen mit Katharina Thalbach zu sehen war, gab sie bereits 1993 in ‹Ollys Gefängnis› am Berliner Ensemble ihr Debüt auf der Bühne und spielte später in Stücken wie ‹Mutter Courage und ihre Kinder›, ‹Monsieur Verdoux› und ‹Die Möwe›. Aktuell ist sie in der Komödie am Kurfürstendamm in ‹Der Raub der Sabinerinnen› und Ende 2015 in ‹Die Glasmenagerie› zu sehen. Für ihre darstellerische Leistung wurde sie u. a. mit dem Max Ophüls Preis 1993 und 2001 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Anna Thalbach hat zahlreiche Hörbuchproduktionen eingelesen, wofür sie 2008 gleich zweimal mit dem Deutschen Hörbuchpreis und mit dem Ohranus-Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Im Kino war sie 2013 in ‹Das kleine Gespenst› und 2014 in ‹Der Kleine Rabe Socke› als Simultansprecherin zu hören und zuletzt im Kinofilm ‹Sams im Glück› zu sehen.

Veranstaltungen

Hist. Hofstellen & Rudolf-Oetker-Halle − 29. Mai 2014