Marc-André Hamelin

Der im kanadischen Montreal geborene Marc-André Hamelin konzertiert regelmäßig in allen bedeutenden, internationalen Musikzentren – darunter allein in der vergangen Saison in der Carnegie Hall, Frankfurter Alte Oper, Salzburg Mozarteum, Muziekgebouw Amsterdam – und gilt als einer der führenden Pianisten der Gegenwart. Sowohl seine Konzertauftritte als auch seine CD-Einspielungen gestalten sich zu einer wahren Entdeckungsreise für den Zuhörer. Er ist ein Musiker mit vielfältigem Interesse und einer Neugierde, die ihn alte Literatur vollkommen neu betrachten und weniger bekannte Klavierwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert spielen lässt. Zu seinem Repertoire gehören traditionelle Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Fréderic Chopin, Joseph Haydn, Franz Liszt, Wolfgang Amadeus Mozart, Dmitri Schostakowitsch, Franz Schubert, Robert Schumann, Karol Szymanowski und Sergei Rachmaninow ebenso wie exotische Werke von Charles Valetin Alkan, Leopold Godowsky, Georgi Catoire, William Bolcom, Charles Ives, Leo Ornstein, Frederic Rzewski und Sophie-Carmen Eckhardt-Gramatté. Seine über 60 CD-Einspielungen werden international regelmäßig mit Preisen honoriert. So erhielt er allein in Deutschland bereits zum siebzehnten Mal den ‹Preis der Deutschen Schallplattenkritik›. 2006 wurde er darüber hinaus mit der Ehrenurkunde für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet. Marc-André Hamelin wurde weiterhin mehrfach für den Grammy nominiert, u. a. 2007 wurde für sein Haydn Doppelalbum, 2008 für ‹Jazz› und 2011 für die ‹Etitüden›. Zuletzt erschienen bei dem Label Hyperion die CDs ‹Debussy – Images & Préludes II› (2014), ‹ Shostakovich Piano Quintet & String Quartet No. 2› (2015), ‹ Mozart Piano Sonatas› (2015), ‹ Ornstein: Piano Quintet & String Quartet No 2› (2015) und in diesem Jahr ‹ Franck: Piano Quintet; Debussy: String Quartet›. Neben seinem solistischen Spiel ist er auch immer wieder mit bedeutenden und renommierten Orchestern zu hören. Marc-André Hamelin ist ‹einer der genialsten Musiker unserer Zeit› (Deutschlandradio Kultur), seine einzigartige Mischung aus Musikalität und Virtuosität bringt Interpretationen zum Vorschein, die durch ihre Freiheit, Originalität und meisterhafte Präzision bestechen.

Veranstaltungen

Schloß Hembsen − 31. Mai 2014