Ron Winkler

Der Schriftsteller und Übersetzer Ron Winkler wurde 1973 in Jena geboren. Sein Studium der Germanistik und Geschichte schloß er mit einer Monografie zu Durs Grünbein ab. Er verfaßt vorwiegend Lyrik, die in mehreren Einzelbänden sowie in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht wird. Zu seinen kürzlich erschienenen Einzelbänden zählen u. a. ‹Frenetische Stille› (2010), ‹Torp› (2010) und 2013 der Gedichtband ‹Prachtvolle Mitternacht› sowie die Prosa-Miniaturen ‹Torp. Neue Wimpern›. In den letzten Jahren hat er u. a. Werke von Sarah Manguso, Matthew Zapruder, Forrest Gander, Sandra Beasley und Johannes CS Frank übersetzt. Ron Winkler wurde für seine Arbeiten bereits mit einigen Preisen bedacht. So 2005 mit dem Leonce-und-Lena-Preis und 2006 mit dem erostepost-Literaturpreis und dem Mondseer Lyrikpreis.

Veranstaltungen

Lyrik-Session − 19. Juni 2014