News

31. Juli 2020

Pressemitteilung: Spätsommersaison von ‹Wege durch das Land›

Das Literatur- und Musikfestival ‹Wege durch das Land› findet auch 2020 statt. Jetzt gibt das Festival sein Programm für die Spätsommerausgabe vom 03. September bis zum 04. Oktober mit insgesamt elf Veranstaltungen und drei Wiederholungen bekannt. Veranstaltungsdetails sind ab sofort unter www.wege-durch-das-land.de zu finden. Der Kartenverkauf beginnt am Sonntag, 09. August. ‹Im März war uns nach einem kurzen Innehalten rasch klar, dass wir ... mehr

06. Juli 2020

‹Von Krisen und Chancen› – eine digitale Gesprächsrunde

Im Rahmen von #wegezuhause bieten wir am 18. Juli um 19.30 Uhr ein neues Veranstaltungsformat an. Angelehnt an die Veranstaltung, die am 18. Juli in der RecyclingBörse! in Bielefeld geplant war, findet eine digitale Gesprächsrunde zum Thema ‹Von Krisen und Chancen› statt. Im Kontext der aktuellen Pandemie und ihrer Folgen sprechen Sozialpsychologin Andrea Abele-Brehm und Start-Up-Gründer Eyüp Aramaz im Dialog mit WDR-Moderator Jürgen Keimer ... mehr

08. Mai 2020

Pressemitteilung: #wegezuhause und Update zur Verschiebung

An diesem Freitag, 8. Mai, hätte die 21. Saison von ‹Wege durch das Land› auf Gut Böckel beginnen sollen. Um trotz der Corona-bedingten Verschiebung einen Ausblick auf ihre ‹Liebeserklärung an den Fehler› – so das diesjährige Motto – zu geben, werden auf der neuen Webseite von ‹Wege durch das Land› und in den sozialen Medien unter dem Hashtag #wegezuhause ab Freitag Auszüge der angekündigten Veranstaltungen präsentiert. Zu ... mehr

07. April 2020

Pressemitteilung: ‹Wege durch das Land› 2020 wird verschoben

Optimismus ist kein Fehler – davon ist das Literatur- und Musikfestival ‹Wege durch das Land› weiterhin überzeugt. Die Festivalleitung hat in Abstimmung mit den Gesellschaftern aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklungen um die Corona-Pandemie entschieden, die 21. Saison von ‹Wege durch das Land› zu verschieben Die Verantwortlichen hoffen so, Veranstaltungen in einer für alle Beteiligten sicheren Atmosphäre ausrichten zu können. Nach ... mehr

26. März 2020

Der Fehler

‹Waschtinkndiso, dachte Gabriel entnervt›, lautet in der Neuübersetzung von Frank Heibert der erste Satz aus Raymond Queneaus ‹Zazie in der Metro›. Der französische Romanklassiker beginnt also mit einem dicken Fehler und ist nahezu unverständlich. Erst nach wiederholtem Lesen verstehen wir, dass Gabriel ‹Was stinken die so› denkt. Um näher bei seinen Figuren zu sein, erfindet Queneau, aus dessen Roman wir in der Konzerthalle Bad ... mehr