‹Wege durch das Land› 2020 wird verschoben

Optimismus ist kein Fehler – davon ist das Literatur- und Musikfestival ‹Wege durch das Land› weiterhin überzeugt. Die Festivalleitung hat in Abstimmung mit den Gesellschaftern aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklungen um die Corona-Pandemie entschieden, die 21. Saison von ‹Wege durch das Land› zu verschieben Die Verantwortlichen hoffen so, Veranstaltungen in einer für alle Beteiligten sicheren Atmosphäre ausrichten zu können. Nach derzeitigem Planungsstand sollen Veranstaltungen, anders als im aktuellen Programmheft vorgesehen, im Spätsommer stattfinden. Dazu werden gegenwärtig Gespräche mit Künstlerinnen und Künstlern sowie Gastgeberinnen und Gastgebern geführt.

Wenn das neue Programm steht und ein neuer Termin für den Start des Kartenverkaufs festgelegt wurde, informiert das Festival darüber in der Presse, auf seiner Webseite und über seinen Newsletter.

Die 21. Saison von ‹Wege durch das Land› ist dem Motto ‹Der Fehler – eine Liebeserklärung› gewidmet, denn Kunst – und Veranstaltungen – kommen oft über Umwege und Umleitungen zum Ziel und das Scheitern ist ständiger Begleiter der Kunstproduktion.