08
Keine Karten im Verkauf

Und dennoch, wahrlich: Vernunft und Liebe gehen heutzutage gern getrennte Wege

Theater im Park
30. Mai 2020, 18:00 Uhr

William Shakespeare war ein Meister der Täuschung. Seine Komödien sind voll von Missverständnissen und Verwechslungen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich nie sicher sein, ob sie nicht vom Meister an der Nase herumgeführt werden und ob der Mann auf der Bühne nicht eine Frau ist oder der Wald sich nicht eben nach vorn bewegt hat. In einer Lesung mit Szenen aus zwei Komödien Shakespeares werden Meike Droste und Bjarne Mädel uns zeigen, dass Shakespeares Figuren, Königinnen und Könige des Witzes und des Wortspiels, der Intrige und der Bosheit, von den Fehlern, die ihnen andauernd unterlaufen, durch eine immer irrer werdende Komödie getrieben werden. In ‹Die Komödie der Irrungen› und ‹Ein Sommernachtstraum› kommen sie nur ans Ziel, wenn sie durch diese Fehler und Umwege die Wahrheit erkennen, um die Verwirrung zu lösen und Liebe zu finden.

Das Notos Quartett wird während und zwischen den Shakespeare-Szenen Jean Françaix’ ‹Divertissement› spielen, das mit gezielt platzierten musikalischen ‹Fehlern› Witz und Charme ausstrahlt. Eine kleine Dissonanz hier, ein ungewöhnlicher Rhythmus da sowie penetrante Glissandi und plötzliche dynamische Ausbrüche. Auf kleinstem Raum jagen sich in diesem selten gespielten Stück die Charaktere: witzig und heiter aber auch melancholisch, impressionistisch und zum Schluss hoch virtuos, hat man bei dem Trubel und der Dichte an verschiedenen Stimmungen und Aktionen beinahe das Gefühl, man befände sich inmitten einer Shakespeareschen Theatertruppe. Mit ihrem Arrangement der dritten Sinfonie von Johannes Brahms zeigt das Notos Quartett, wie aus Umwegen etwas Positives und gänzlich Neues entstehen kann. Arnold Schönberg arrangierte Johannes Brahms’ erstes Klavierquartett für großes Sinfonieorchester, da ihm zufolge die kammermusikalische Aufführung dem Werk nicht gerecht wurde: ‹Es wird immer sehr schlecht gespielt, weil der Pianist, je besser er ist, desto lauter spielt, und man nichts von den Streichern hört. Ich wollte einmal alles hören …› Das Notos Quartett ist der Überzeugung, dass dies eine Fehleinschätzung war, jedoch eine glückliche, denn in ihrem Arrangement von Schönbergs Sinfoniefassung werden neue Strukturen sichtbar und es entsteht ein anderes Hörerlebnis, das es ohne diesen Umweg der zweifachen Bearbeitung nicht gegeben hätte.

Auf die Bühne des Theaters im Park laden wir stets Autorinnen und Autoren ein, die in Prosa und Dramatik gleichermaßen Zuhause sind. Seit vielen Jahren gehört Rebekka Kricheldorf zu den meistgespielten deutschsprachigen Dramatikerinnen. Nun hat sie ihren ersten Roman, ‹Lustprinzip›, geschrieben und wird das Buch, das von einer jungen Frau erzählt, die sich im wilden Berliner Nachtleben der 1990er Jahre verliert, im Theater im Park vorstellen.

Die Künstlerinnen und Künstler

Rebekka Kricheldorf

Rebekka Kricheldorf

Meike Droste

Meike Droste

Bjarne Mädel

Bjarne Mädel

Notos Quartett

Notos Quartett

Ablauf
18:00 Uhr
Lesung

Rebekka Kricheldorf

Lustprinzip

Konzert

Notos Quartett

Johannes Brahms Sinfonie Nr. 3 in F-Dur op. 90 (in einer Bearbeitung für das Notos Quartett geschrieben von Andreas N. Tarkmann)

ca. 19:30 Uhr
Pause
ca. 20:30 Uhr
Lesung und Konzert

Meike Droste

Bjarne Mädel

Szenen aus William Shakespeares Ein Sommernachtstraum und Die Komödie der Irrungen

Notos Quartett

Jean Françaix Divertissement für Klavierquartett

ca. 22:00 Uhr
Ende

Theater im Park

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.


Am Kurpark
32545 Bad Oeynhausen
www.staatsbad-oeynhausen.de
Anfahrt planen Mitfahrgelegenheit
Partner

Unterstützt durch: